Der Schützenverein

Kyffhäuser-Kameradschaft Gilfershausen 1905 e.V.

Im Jahre 1905 wurde der Kriegerverein Gilfershausen von 23 Männern des Ortes gegründet. Bürgermeister Wilhelm Eckhardt war als 1 .Vorsitzender gewählt worden. Im Jahre 1913 wurde der Name Kriegerverein abgelegt und Kyffhäuser-Kameradschaft eingetragen.

Für 250 Goldmark kaufte man eine Fahne, die am 6.6.1913 geweiht wurde. Im 1. Weltkrieg ließen 10 Kameraden ihr Leben für das Vaterland. Von 1920 bis 1931 führte Georg Hörn die Kameradschaft. Von 1931 bis 1937 war Daniel Hörn Vorsitzender der Kameradschaft.

Im Jahre 1934 ließ der Kyffhäuserverein das Ehrenmal durch den Bauunternehmer Herwig sowie den Bildhauer Seelig aus Bebra für 1287 Reichsmark errichten. Durch Spenden der Mitglieder, des Turnvereins, des Männergesangvereins, der Gemeinde, der Sparkasse sowie durch Festveranstaltungen konnte dies bezahlt werden. Am 22. 9.1934 wurde die Einweihung mit einer Großveranstaltung gefeiert.

Von 1938 bis 1945 führte Paul Hartig l. die Kameradschaft, als sie von den Alliierten aufgelöst und die Fahne beschlagnahmt wurde. Die Mitgliederzahl betrug bei der Auflösung 1945 35 Mitglieder. Der 2. Weltkrieg forderte hier auch wieder zahlreiche Opfer von der Kameradschaft und vom Ort.

Nach Aufhebung des Kontrollratsgesetzes wurde von 14 ehemaligen Kyffhäuser Kameraden die Kameradschaft im Jahre 1954 neu gegründet. Georg Thenert führte sie von 1954 bis 1958, Heinrich Berge war Vorsitzender von 1958 bis 1963, Arnold Göllner führte sie von 1963 bis 1969.

Zum 60-jährigen Bestehen 1965 wurde eine neue Fahne gekauft. Von 1969 bis 1976 führte Georg Wagner die Kameradschaft. Unter seiner Führung und des 1. Schießwartes Wolfgang Eckhardt wurde 1972 der Schützenkönig sowie 1973 die Königin zum erstenmal ausgeschossen.
    
Von 1976 bis zum heutigen Tag führt Wolfgang Eckhardt die Kameradschaft. 1970 traten die ersten beiden Frauen in unsere Kameradschaft ein. Dies waren Lydia Balk und Renate Eckhardt.

Im Jahre 1980 konnte das 75-jährige Jubiläum gefeiert werden; die Mitgliederzahl von 74 Kameraden/innen war erreicht worden. 15 Jugendliche und 15 Frauen waren in der Kameradschaft vertreten.


    
    Der Schützenverein im Jubiläumsjahr

Die Schützengruppe stellte im Jubiläumsjahr den Bundessieger in der Versehrten-Klasse mit Walter Kratzenberg, Anton Steinbach und Friedrich Kahn. Bundessieger in der Damenklasse wurde Elisabeth Steinbach. Im Jahre 1983 wurde in der Damenaltersklasse der l. Bundessieger mit Elisabeth Steinbach, Christel Kahn und Elfriede Richter gestellt, die Versehrten wurden 3. Bundessieger mit Walter Kratzenberg, Friedrich Kahn und Anton Steinbach.

Seit 1972 bis heute konnten zusätzlich 18 Kreismeister-Titel sowie 11 Landessieger-Titel in der Mannschaftswertung und unzählige Einzeltitel von der Schützengruppe errungen werden.

In der Sozialarbeit (Altenbetreuung, Friedlandhilfe usw.) wurde von der Frauengruppe viel Nächstenliebe verteilt.
 
Seit über 27 Jahren wird mit dem 2. Pz. Gren. Btl. 51 aus Rotenburg/Fulda eine enge Freundschaft gepflegt.
 

Text und Fotos ©Kyffhäuser-Kameradschaft Gilfershausen 1905 e.V.


Die nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Besucher

Heute30
Gestern666
Diese Woche1418
Diesen Monat7313
Total762782

Besucher IP : 34.228.41.66 Besucher Info : Unknown - Unknown Mittwoch, 12. Dezember 2018 00:55

Wer ist Online

Gäste : 46 Gäste online Mitglieder : Kein Mitglied online

Unser Wetter

kachelmannwetter.com