Lage und Ortsbild

Lage und Ortsbild
Der Bebraer Stadtteil Gilfershausen liegt ca. 4 km östlich von der Kernstadt im Solzbachtal des nordhessischen Mittelgebirges (Richelsdorfer Gebirge) auf einer Höhe von 230 bis 240m über NN.

Der Schoßberg (365m), der Mühlberg (338m) und der Ziegenberg (333m) als höchste Erhebungen begrenzen den Ort. Von diesen Bergen des Richelsdorfer Gebirges erkennt man das Becken mit den vier fast sternförmig einfließenden Tälern. Das Tal in Richtung Braunhausen ist seit 1873/75 durch den künstlich aufgeschütteten Damm der Bahnlinie Bebra - Göttingen unterbrochen. Dieser Damm trennt die Obermühle regelrecht vom eigentlichen Ort, und nur eine lange Brücke verbindet diesen Ortsteil mit der Kerngemeinde.

Die Kreisstraße K 53 führt, von Bebra kommend, durch Gilfershausen weiter über Imshausen und Solz nach Nentershausen. Eine weitere Kreisstraße - K56 - verbindet den Ort in nördlicher Richtung mit Braunhausen und Asmushausen. Über eine gut ausgebaute Strasse erreicht man nach Süden den Ort Iba. Alte Fachwerkhäuser und massive Neubauten, Bauernhöfe mit Stallungen und moderne Wohnhäuser bilden den Ort. Heraus ragt die auf einer Anhöhe stehende historische Kirche.

Das 1972 zu einem Dorfgemeinschaftshaus umgebaute Schulgebäude ist mittlerweile der gesellschaftliche Mittelpunkt des Ortes. Die Einrichtung umfasst einen Gemeinschaftssaal mit Kücheneinrichtung, einen Jugendraum, einen Luftgewehrschießstand und das Feuerwehrgerätehaus. Etwas südlich finden wir - durch zwei alte Kastanienbäume optisch vom Dorfgemeinschaftshaus getrennt - den Festplatz; ihm angeschlossen ist der Kinderspielplatz.

Der zwischen Bahndamm und Kreisstraße in Richtung Bebra liegende Friedhof wurde 1984 neu gestaltet und mit einer Friedhofshalle ausgestattet. Den Eingang zieren zwei Linden.

In der Ortsmitte, wo die Braune in die Solz fließt, befindet sich das Ehrenmal für die Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege. Diese Gedenkstätte wurde 1934/35 von der Kyffhäuser-Kameradschaft Gilfershausen errichtet und nach dem letzten Krieg durch eine Gedenktafel ergänzt.

Neben dem Ehrenmal zeugen eine Sitzgruppe mit einem als Tisch dienenden Mühlstein und ein weiterer eingemauerter Mühlstein von den beiden ehemals in Gilfershausen betriebenen Mühlen.   


Kommentar schreiben

Die nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Besucher

Heute28
Gestern666
Diese Woche1416
Diesen Monat7311
Total762780

Besucher IP : 34.228.41.66 Besucher Info : Unknown - Unknown Mittwoch, 12. Dezember 2018 00:54

Wer ist Online

Gäste : 23 Gäste online Mitglieder : Kein Mitglied online

Unser Wetter

kachelmannwetter.com